Wer einen WSUS-Server administriert in einem größeren Netzwerk, hat wenig Lust auf Handarbeit, sprich Computer anderen Gruppen zu zuweisen oder nicht nur einmal am Tag nach neuen Updates zu suchen.
Microsoft stellt inzwischen ein paar Powershell-Cmdlets bereit, jedoch ist damit keine umfassende Administration via Skript möglich.

Fündig wurde ich im Blog von Boe Prox. Er hat ein Powershell-Module geschrieben, welches eine umfassende Administration von WSUS ermöglicht. Getestet habe ich das Modul unter Windows Server 2012R2 Standard mit Powershell 4.0. Vielen Dank an diese Stelle für das Module!

Hier ein Mirror des Modules: Download.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rechenaufgabe *